Startseite

Menü

Aktuelles

Dürren haben weitreichenden Folgen für Armut, Ernährungssicherung, Ressourcenschutz, Migration und Konflikte. Viele Regionen in Sub-Sahara Afrika, darunter einige der ärmsten Länder der Welt, sind besonders anfällig für Dürren und benötigen Unterstützung bei deren Bewältigung. Leider betrachten viele Länder und Entwicklungsakteure Dürren weiterhin als unvorhersehbare "Krisen" und reagieren oft mit schlecht koordinierten Soforthilfemaßnahmen erst...

mehr

Sowohl in Washington DC auf der Konferenz zu Land und Armut wie auch in Rom auf dem Symposium zu Bodenkohlenstoff steht das Thema Boden im Mittelpunkt.

mehr

Die Agrarmesse "Internationale Grüne Woche" in Berlin lockt jedes Jahr mehrere hunderttausend Verbraucher und Fachbesucher an. Wie jedes Jahr haben neben der Präsentation von Nahrungsmitteln aus aller Welt politische Themen eine zentrale Rolle gespielt. Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft diskutierten die Bedeutung von nachhaltiger Ressourcennutzung in der Landwirtschaft für den Kampf gegen den Hunger weltweit.

mehr

Unter dem Motto „Soils and pulses, a symbiosis for life” wird am 5. Dezember mit verschiedenen öffentlichkeitswirksamen Aktionen weltweit der Weltbodentag begangen.

mehr

Wie kann man Bodenressourcen nachhaltig nutzen, verbessern und fair aufteilen? – Dies war eine der wichtigsten Fragestellungen der diesjährigen, internationalen Tropentag-Konferenz, die vom 18. bis 21. September 2016 an der Universität für Bodenkultur (BOKU) in Wien ausgerichtet wurde.

mehr

Begleitet von Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller machte die ZukunftsTour am 30. Juni Halt im World Conference Center in Bonn. Im Zentrum standen der Auftakt der Deutsch-Afrikanischen Jugendinitiative (DAJ) sowie Vereine und Initiativen wie die Kampagne "Boden. Grund zum Leben.", die ihre Arbeit zur globalen Nachhaltigkeit präsentierten.

mehr

Weitere Termine finden sie im

Bodenkalender des Umweltbundesamtes