Zur Startseite

Startseite

Menü

Ausstellungseröffnung: BODEN. GRUND ZUM LEBEN.

31.07.2015 

Am 17.Juni, dem Welttag der Desertifikationsbekämpfung, eröffnete Dr. Stefan Schmitz (BMZ) die Wanderausstellung der Kampagne "Boden. Grund zum Leben." im Mittelmeerhaus der Botanischen Gärten in Bonn. Das Motto des Welttages „Essen ist keine Selbstverständlichkeit. Investiere in gesunde

© Barbara Frommann

Bei der Eröffnung der Ausstellung „Boden. Grund zum Leben.“ von li nach re: Dr. Stefan Schmitz (Beauftragter der SEWOH, BMZ); Gabriele Klingmüller, Bürgermeisterin der Stadt Bonn; Professor Dr. Maximilian Weigend (Direktor der Botanischen Gärten der Uni Bonn); Louise Baker (UNCCD); Walter Engelberg (Projektleiter SV Desertifikationsbekämpfung); Corinna Voigt (UNCCD). 

 

Am 17.Juni, dem Welttag der Desertifikationsbekämpfung, eröffnete Dr. Stefan Schmitz (BMZ) die Wanderausstellung der Kampagne "Boden. Grund zum Leben." im Mittelmeerhaus der Botanischen Gärten in Bonn.

Das Motto des Welttages „Essen ist keine Selbstverständlichkeit. Investiere in gesunde Böden“ („No such thing as a free lunch. Invest in healthy soils“) soll die Öffentlichkeit auf den Wert der fruchtbaren Böden und ihre essentielle Rolle für die globale Ernährungssicherung aufmerksam machen.

„Wir müssen den heutigen Hunger auf der Welt überwinden und gleichzeitig dafür sorgen, dass auch künftige Generationen sich ernähren können. Dazu ist es wichtig, die Fruchtbarkeit von "Mutter Erde" zu erhalten. Der Schutz des Bodens ist für die Welternährung ebenso wichtig wie der Erhalt von Süßwasserressourcen und Artenvielfalt", so Schmitz bei der Begrüßung der ca. 100 Gäste im Mittelmeerhaus.

Die Rollup-Ausstellung ist noch bis zum 25. Juni im Mittelmeerhaus zu sehen (10-18 Uhr) und steht danach auch zur Ausleihe zur Verfügung (deutsche und englische Version - auch als DinA0-Poster). Sie zeigt, welch ein wertvoller aber fragiler Schatz die Böden der Welt sind und arbeitet die enge Verbindung von Mensch und Boden heraus, im heimischen wie im entwicklungspolitischen Kontext; mit pointierten Informationen zeigt sie Problematik und Lösungswege rund um die Ressource Boden auf.

In Kürze wird die Ausstellung zum Download verfügbar sein. Bei Interesse an den Roll-ups oder Posterformaten wenden Sie sich bitte an:  silke.hertrich@giz.de