Zur Startseite

Startseite

Menü

Lebensgrundlage Boden – Abschlussveranstaltung zum Internationalen Jahr des Bodens 2015

03.12.2015 

Die Bundesministerien für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) sowie für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) laden ein zur Diskussion mit hochkarätigen Experten und politischen Entscheidungsträgern. Im Vordergrund steht die Frage: „Was wollen Sie tun, um den Bodenschutz voran­zubringen?“

03.12.2015 10:00 - 17:00

Unsere fruchtbaren Böden sind bedroht. Mit den hohen und steigenden Nutzungsansprüchen nehmen Wüstenbildung, Ernteverluste durch Bodendegradation und Verschmutzung der Böden weltweit stetig zu. Das “Internationale Jahr des Bodens 2015” sollte uns dafür die Augen öffnen, und die Verabschiedung der Globalen Nachhaltigkeitsziele stellt uns vor große Aufgaben: Es geht um nichts weniger als das Erreichen einer Welt ohne weitere Land- und Bodendegradation. Wie eine solche „Land Degradation Neutrality“ erreicht werden kann, darüber wird derzeit weltweit verhandelt. Mit der Umsetzung dieser Vision wird Deutschland vor neue Aufgaben gestellt.

 Die Bundesministerien für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) sowie für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) laden ein zur Diskussion mit hochkarätigen Experten und politischen Entscheidungsträgern. Im Vordergrund steht die Frage: „Was wollen Sie tun, um den Bodenschutz voran­zubringen?“

Anmeldung bis zum 27.11. unter: http://www.umweltbundesamt.de/jahr-des-bodens-2015

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Berlin