Zur Startseite

Startseite

Menü

Was wird in Deutschland getan?

Bodenschutz ist ein vielfältiges Handlungsfeld. Entsprechend befasst sich eine Vielzahl von Experten mit diesem Thema aus verschiedenen Blickwinkeln. Von Altlastensanierern über die Land- und Forstwirte bis hin zu Raumplanern kümmern sich Fachleute aus den verschiedensten Bereichen um einen sparsamen Umgang mit der begrenzten Ressource „Boden“. So prüfen beispielsweise Gewerbeaufsichtsbeamte den Bodenschutz bei jeder Genehmigung einer emittierenden Anlage.

Neben diesen Fachleuten und staatlichen Institutionen sind es vor allem auch die zivilgesellschaftlichen Akteure, die sich für den Schutz unserer Böden einsetzen: Für viele Menschen in Deutschland ist die Natur ein wertvolles Gut, welches erhalten werden muss.

Stellt der behutsame Umgang mit dem Boden bei den meisten Umweltorganisationen eine zentrale Säule ihres Engagements dar, so berührt dieses Themenfeld ebenfalls die Arbeit humanitärer Organisationen. Auch Initiativen mit einem Schwerpunkt auf Ernährung, Gesundheit oder Entwicklungshilfe befassen sich intensiv mit der Verfügbarkeit von fruchtbarem, gesundem Boden.

Außer dem Einsatz der Öffentlichkeit und zahlreicher zivilgesellschaftlicher Institutionen stellt der nachhaltige Umgang mit Böden auch ein wichtiges Ziel des politischen Handelns dar. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) bereitet hierzu beispielsweise die gesetzliche Rahmenbedingungen vor, stellt finanzielle Mittel für Forschung und Entwicklung bereit und stimmt die Zusammenarbeit auf nationaler wie internationaler Ebene ab. In Ergänzung sorgt das Umweltbundesamt (UBA) als wissenschaftliche Behörde für eine anhaltende Prüfung des Zustands unserer Natur und erstellt Handlungsempfehlungen. Gemeinsam sorgen diese Akteure für den Vollzug der Umweltgesetze und informieren die Öffentlichkeit in Fragen des Umweltschutzes.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) setzt sich für die Reduzierung von Nahrungsmittelverschwendung, für gesunde Ernährung und Verbraucherschutz ein, und strebt eine gesellschaftlich anerkannte und leistungsfähige Landwirtschaft in Deutschland an, die sich an nachhaltigen Leitplanken orientiert. 

Wie sich die Netzwerkpartner für den Bodenschutz einsetzen...